Sie interessieren sich für neue agile Formen der Selbstorganisation in Ihrem Unternehmen?

Sie möchten mit Ihrem Führungsteam darüber reflektieren, ob und wie sich Selbstorganisation einführen lässt oder welche Haltung es erfordert agil zu führen und welche Methoden zu Ihrem Unternehmen passen?

Wir verfügen über ein Netz von Trainern, die sich mit verschiedenen Formen der Selbstorganisation wie Holakratie, Scrum und Design Thinking beschäftigen und erfolgreich Prozesse in Unternehmen etabliert haben.

Wir geben Ihnen gerne Einblicke in den aktuellen Stand von Formen des agilen Führens und stellen auf Anfrage für Sie passend einen Reflexions- und Ausprobierworkshop zusammen.

Wenn Sie möchten, begleiten wir ihr Unternehmen bei Bedarf auch direkt auf dem Weg in die Selbstorganisation.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!


Agile Haltung

Agilität beginnt mit der Haltung: Mit welchem Menschenbild schaue ich auf meine Kollegen, Führungskräfte, Mitarbeiter? Was glaube ich über die Fähigkeit und die Motivation Selbstverantwortung zu übernehmen?
Nur wer Anderen Vertrauen schenkt kann sich auf neue Arbeitskonzepte einlassen.
Freiraum geben bedeutet Kontrolle loslassen und auf die guten Entscheidungen jedes Einzelnen zu vertrauen. Unternehmen selbstorganisiert zu führen, bedeutet aber auch die Notwendigkeit von Dialogen miteinander und die Entwicklung neuer Abstimmungskulturen, um auch im Miteinander ohne hierarchischer Entscheidung schnell zu Lösungen gelangen zu können. Wer sich auf die Reise zu mehr Agilität macht wird schnell merken, dass er selbst immer wieder seine eigene Haltung reflektieren muss in Bezug auf das Denken über ein sinnvolles Miteinander, Motivation und Verantwortung und Erfolgsorientierung. Die Haltung aller Beteiligten ist der zentrale Erfolgsfaktor.



Haltungsarbeit: Mit der Haltung verändert sich die Unternehmenskultur


Agile Strukturen

Wer Agilität ermöglichen will muss in seinem Unternehmen Struktur verändern und neu erschaffen, die ein sinnvolles Miteinander ermöglichen. Diese Strukturen können sehr unterschiedlich aussehen. Viele agile Konzepte und Vorgehensweisen wie Holakratie und Soziokratie arbeiten mit in Kreisen organisierter verteilter Verantwortung und klar verteilten Rollen. Für eine große Rollenklarheit sorgt das agile Framework Scrum ebenso. Agilität und Flexibilität bedeutet keinesfalls Beliebigkeit sondern wird ganz im Gegenteil in der Regel nur durch ein hohes Maß an Rollen=Verantwortungsklarheit möglich.



Wenn Sinn, Strategie und gewünschte Kultur klar sind, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen passende Strukturen und Prozesse
und unterstützten bei der Methodenauswahl und Schulung.



Agile Methoden

Wer das Arbeiten in hierarchischen Organisationen gewohnt ist dem fehlt es häufig an der methodischen Fähigkeit als Gemeinschaft zu Entscheidungen zu gelangen. Ein wichtiges Element um Agilität zu ermöglichen sind strukturierte und effektive Entscheidungsverfahren zu erlernen. Zudem gelingt Agilität nur mit viel konstruktivem Austausch miteinander und der Entwicklung einer guten Feedbackkultur. Unter unsere Workshops finden Sie Beispiele für Workshops in denen wir Sie dabei begleiten sinnvolle agile Methoden zu erlernen, damit Agilität in ihrer Firma gelingen kann.